Unterschiede zwischen Lamm Cabrio und Rover Werks-Cabrio

 

Da das Lamm-Cabrio der direkte Vorläufer des Rover Werks-Cabrios ist, werden diese beiden Modelle oft miteinander verwechselt. Damit Ihr die beiden Modelle eindeutig identifizieren könnt, nachfolgend die prägnantesten Unterschiede zwischen Lamm-Cabrio und Werks-Cabrio:

 

  • Die Gurt-Umlenkung oben an der B-Säule wurde beim Lamm-Cabrio durch eine einfach angeschraubte Öse vorgenommen. Die Werks-Cabrios hatte eine aufwendigere, klobig wirkende Konstruktion.
  • Lamm-Cabrio haben hinten Kunststoff-Seitenscheinben im Verdeck integriert, Werks-Cabrios hinten versenkbare Seitenscheiben aus Glas.
  • Das Verdeckgestänge der Lamm-Cabrios muss aufwendiger geöffnet und der Verdeckstoff gefaltet und unter der Persenning verstaut werden. Vorteil: Niedriger Aufbau. Nachteil: Öffnen/Schließen zeitintensiv.
  • Verdeck Werks-Cabrio: das Verdeck kann mit einer Handbewegung nach hinten geklappt werden. Vorteil: Öffnen/Schließen weniger zeitintensiv. Nachteil: Sehr hoher Aufbau, schlechte Sicht nach hinten.
  • Das Body-Kit des Lamm-Cabrio ist 8-teilig, das des Werks-Cabrios ist 12-Teilig (Front- und Heckschürze jeweils zweiteilig).
  • Die Lamm-Cabrios wurden überwiegend mit 13-zoll Alufelgen (Revolution 5-Stern) ausgeliefert, wärend die Werks-Cabrios ausschleißlich 12-zoll Alus hatten.